Dialognest I: Die Ensemble-Gesellschaft bei Sommer in Stuttgart

„Ich bin süchtig nach neuer Musik.“

Die Ensemble-Gesellschaft war dieses Jahr zu Gast bei Sommer in Stuttgart. Ziel war, mit dem Publikum in einen Austausch zu kommen.

„Musique concrète? Elektronik, Musik der Zukunft aus Sicht der Siebziger, Geräusche.“

„Ich reise der Musik nach.“

„In Donaueschingen bin ich seit 40 Jahren, ich fahre auch zu März Musik.“
Anderer Gast: „Für mich ist es das zweite mal“

ensemble recherche gab den Kompositionsauftrag für ein Liebeslied an verschiedene Komponisten, jeder hatte eine andere Vorstellungen: „Manche Komponisten fühlten sich bei dem Auftrag fast vor den Kopf gestoßen.“

Zentral ist für die Ensembles der menschliche Austausch, neben dem musikalischen Austausch. Die Ensemble-Gesellschaft ist auch eine Form der Gesellschaft: „Wenn ich neue Musik hören will, muss ich sie bei den kleinen Ensembles suchen. Was sagt das über unsere Gesellschaft? Guerilla-Formationen. Wie independent labels.“

Haben sich die Erwartungen erfüllt?:
„Das hat man nicht erwartet und das tat es auch nicht.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.